Web-Recht

Betreiben Sie Ihre Webseite legal?

Eine Webseite ist schnell erstellt. Aber ist sie auch legal? Häufig nicht: weil man einige entscheidende Themen typischerweise vergisst. Dazu gehören in erster Linie die Erstellung einer rechtskonformen Datenschutzerklärung und ein korrektes Impressum.

Aber wenn sie über die Webseite Waren oder Dienstleistungen verkaufen, dann sollte man auch rechtssichere Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) erstellen haben.

Wir erstellen für Sie alle diese Dokumente. Dafür sorgt unser Haus-Anwalt. Ihre Daten sind sicher und verschlüsselt gespeichert. Das alles gibt es mit 100% Kosten-Klarheit.

Unser Hausanwalt zum Thema Web-Recht
Paul-Lukas Good

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns einfach an.
Tel: 044 500 85 01, wir beraten Sie gerne.

Kontakt aufnehmen
Paul Lukas Good

Unser Angebot

WEBSEITE RECHTSSICHER BETREIBEN (DATENSCHUTZERKLÄRUNG & IMPRESSUM)

Unser Hausanwalt zum Thema Web-Recht
Paul-Lukas Good

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns einfach an.
Tel: 044 500 85 01, wir beraten Sie gerne.

Kontakt aufnehmen
Paul Lukas Good

Diese Leistungen decken wir ab:

  • Webseiten-Scan: wir prüfen welche Cookies Ihre Webseite sammelt
  • Tiefenprüfung Webseite: wir prüfen, welche Personendaten über Ihre Webseite verarbeitet werden
  • DSGVO / GDPR – check: wir prüfen, ob auf Ihre Webseite EU-Recht anwendbar ist
  • Wir erstellen eine rechtssichere Datenschutzerklärung individuell auf Ihre Webseite zugeschnitten
  • Wir implementieren einen rechtssicheren Cookie-Banner (Einwilligungs-Management) auf Ihrer Webseite
  • Wir erstellen ein rechtssicheres Impressum für Ihre Webseite
  • Wir prüfen Ihre AGB und erstellen rechtssichere AGB individuell für Ihr Business

Klingt einfach? Ist es leider nicht. Das Erstellen von rechtssicheren Texten für eine Webseite ist komplex und erfordert Zeit sowie juristisches Know How.

Deshalb garantieren wir mit unserem Abo absolute Rechtssicherheit.

Das sagen unsere Kunden über uns

Warum sind Rechtstexte auf der Webseite wichtig?

Jede Internetpräsenz braucht verschiedene Rechtstexte wie bspw. AGB und eine Datenschutzerklärung.

Dabei müssen Betreiber von Internetpräsenzen (Webseiten & Online-Shops) nicht nur das Schweizer Recht, sondern häufig auch EU-Recht berücksichtigen.

Bspw. die seit dem 25. Mai 2018 geltende Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO / GDPR).

Ohne Hilfe vom Spezialisten ist es wahrscheinlich, dass man fehlerhafte Dokumente nutzt. Dies gilt es zu vermeiden, da es bspw. bei Verstössen gegen die DSGVO hohe Bussen geben kann. Zudem kennt man die Abmahnbriefe aus Deutschland, die eintrudeln können, wenn man keine korrekte Datenschutzerklärung nutzt.

Die wichtigsten Rechtsnormen im Zusammenhang mit korrekten Rechtstexten sind die Folgenden:

Datenschutzgesetz:

Art. 4 Grundsätze
1 Personendaten dürfen nur rechtmässig bearbeitet werden.
2 Ihre Bearbeitung hat nach Treu und Glauben zu erfolgen und muss verhältnismässig sein.
3 Personendaten dürfen nur zu dem Zweck bearbeitet werden, der bei der Beschaffung angegeben wurde, aus den Umständen ersichtlich oder gesetzlich vorgesehen ist.
4 Die Beschaffung von Personendaten und insbesondere der Zweck ihrer Bearbeitung müssen für die betroffene Person erkennbar sein.
5 Ist für die Bearbeitung von Personendaten die Einwilligung der betroffenen Person erforderlich, so ist diese Einwilligung erst gültig, wenn sie nach angemessener Information freiwillig erfolgt. Bei der Bearbeitung von besonders schützenswerten Personendaten oder Persönlichkeitsprofilen muss die Einwilligung zudem ausdrücklich erfolgen.

Art. 7 Datensicherheit
1 Personendaten müssen durch angemessene technische und organisatorische Massnahmen gegen unbefugtes Bearbeiten geschützt werden.
2 Der Bundesrat erlässt nähere Bestimmungen über die Mindestanforderungen an die Datensicherheit.

Art. 10a 1 Datenbearbeitung durch Dritte
1 Das Bearbeiten von Personendaten kann durch Vereinbarung oder Gesetz Dritten übertragen werden, wenn:
a. die Daten nur so bearbeitet werden, wie der Auftraggeber selbst es tun dürfte; und
b. keine gesetzliche oder vertragliche Geheimhaltungspflicht es verbietet.
2 Der Auftraggeber muss sich insbesondere vergewissern, dass der Dritte die Datensicherheit gewährleistet.
3 Dritte können dieselben Rechtfertigungsgründe geltend machen wie der Auftraggeber.

Fernmeldegesetz:

Art. 45c 1 Daten auf fremden Geräten
Das Bearbeiten von Daten auf fremden Geräten durch fernmeldetechnische Übertragung ist nur erlaubt:
a. für die Fernmeldedienste und ihre Abrechnung; oder
b. wenn die Benutzerinnen und Benutzer über die Bearbeitung und ihren Zweck informiert und darauf hingewiesen werden, dass sie die Bearbeitung ablehnen können.

EU-Datenschutz-Verordnung:

Art. 3 DSGVO Räumlicher Anwendungsbereich
1. Diese Verordnung findet Anwendung auf die Verarbeitung personenbezogener Daten, soweit diese im Rahmen der Tätigkeiten einer Niederlassung eines Verantwortlichen oder eines Auftragsverarbeiters in der Union erfolgt, unabhängig davon, ob die Verarbeitung in der Union stattfindet.
2. Diese Verordnung findet Anwendung auf die Verarbeitung personenbezogener Daten von betroffenen Personen, die sich in der Union befinden, durch einen nicht in der Union niedergelassenen Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiter, wenn die Datenverarbeitung im Zusammenhang damit steht
1. betroffenen Personen in der Union Waren oder Dienstleistungen anzubieten, unabhängig davon, ob von diesen betroffenen Personen eine Zahlung zu leisten ist;
2. das Verhalten betroffener Personen zu beobachten, soweit ihr Verhalten in der Union erfolgt.
3. Diese Verordnung findet Anwendung auf die Verarbeitung personenbezogener Daten durch einen nicht in der Union niedergelassenen Verantwortlichen an einem Ort, der aufgrund Völkerrechts dem Recht eines Mitgliedstaats unterliegt.

Unser Hausanwalt zum Thema Web-Recht
Paul-Lukas Good

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns einfach an.
Tel: 044 500 85 01, wir beraten Sie gerne.

Kontakt aufnehmen
Paul Lukas Good

FAQ

Warum soll ich überhaupt ein Abo abschliessen?

Weil wir Sie auf dem Laufenden halten mit Updates zur Rechtslage. Das heisst: Sie können ruhig schlafen, auch wenn sich die Rechtsodnung ändert. Wir informieren Sie dann über die nötigen Anpassungen.

Warum nutze ich nicht einen kostenlosen Generator im Internet für die Erstellung der Rechtstexte?

Weil ein Nicht-Jurist die rechtlichen Feinheiten normalerweise nicht versteht und deshalb den Generator allenfalls falsch bedient. Zudem bietet der Generator keinen Update-Service.

Wieso ist der Preis ab dem zweiten Jahr kleiner?

Weil im ersten Jahr die Rechtstexte erstellt werden müssen, was einen grossen Aufwand bedeutet. Ab dem zweiten Jahr sind die Texte dann nur noch aktuell zu halten.

Für wen eignet sich das Angebot “Privat”?

Dieses Angebot ist zugeschnitten auf Privatpersonen, die eine Webseite betreiben. Solche Webseiten sind typischerweise nicht komplex und sammeln keine Daten.

Für wen eignet sich das Angebot “Start-Up”?

Dieses Angebot ist zugeschnitten auf junge Unternehmen und Vereine. Solche Webseiten sind typischerweise wenig komplex und sammeln nur wenige Daten.

Für wen eignet sich das Angebot “Profi”?

Dieses Angebot ist zugeschnitten auf Unternehmen, die schon Umsatz generieren und die es sich nicht leisten können, im Internet unprofessionell aufzutreten. Solche Webseiten sind typischerweise komplex und sammeln viele Personendaten.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme


SO KOMMEN SIE ZU IHREM RECHT

Member of

Zusammenarbeit mit

Norman Irion
Flyingsales GmbH
Marktgasse 1
8600 Dübendorf

Wichtige Links

Impressum
Datenschutz